Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

 
 

Aktionen Hendrik Hering: Neue Dorfmitte in Alpenrod ist absolut gelungen

Hendrik Hering besuchte die Ortsgemeinde Alpenrod, um sich um Beisein von Ratsmitgliedern, Verbandsbürgermeister Peter Klöckner, der 1. Beigeordneten Gabriele Greis, sowie Andreas Pohle und Sarah Liebeck vom Ing.-Büro Planeo über die Fertigstellung der neuen „Lebendigen Ortsmitte“ unterhalb der ev. Kirche zu informieren.

Ortsbürgermeisterin Beate Salzer konnte nunmehr nach Abschluss der Baumaßnahme voller Stolz die neu gestaltete Ortsmitte präsentieren, die aufgrund der gelungenen Gestaltung und soliden Ausführung eine absolute Bereicherung für die Ortsgemeinde und ihre Bürger darstellt.

Bürgermeister Klöckner verwies rückblickend nochmals an die schwierigen Voraussetzungen zur Beachtung der denkmalbehördlichen Auflagen und erinnerte an das komplizierte Antragsverfahren für diese Maßnahme, das jedoch im Ergebnis erfreulicherweise mit einer Leader-Förderung von 245.000 € zur Umsetzung der Baumaßnahme führte.

Veröffentlicht von Hendrik Hering, Ihr Abgeordneter für den Westerwald am 24.09.2020

 

Aktionen Heuzert bekommt 12.000 Euro aus dem Landesprogramm "Dorferneuerung"

Kurzfristige Bewilligung fürs Abwasserhebewerk am Wilhelmsteg

Als das Abwasserhebewerk am Wilhelmsteg kaputt ging, war die Ortsgemeinde Heuzert gezwungen, diese Einrichtung unmittelbar zu sanieren, denn für das Café und den angrenzenden Zeltplatz ist die Funktionsfähigkeit dringend von Nöten, da ansonsten die Toilettenanlage im Gebäude nicht nutzbar ist. Ortsbürgermeister Manfred Schneider hatte sich hilfesuchend an Hendrik Hering gewandt, da die Gemeinde die Sanierung, die mit 16.000 Euro geschätzt wird, nur mit Hilfe von Landesmitteln stemmen kann. Hering konnte zwischenzeitlich in Mainz einen Zuschuss aus dem Dorferneuerungsprogramm besorgen und hat Heuzert bei einem erneuten Termin vor Ort mitteilen können, dass das Land die Sanierung mit 12.000 Euro unterstützt. Zum Abschied dankte Ortsbürgermeister Schneider dem SPD-Landtagsabgeordneten für seinen Besuch und seine Unterstützung. "Auf die Hilfe Herings kann man sich verlassen", so Schneider wörtlich. 

Veröffentlicht von Hendrik Hering, Ihr Abgeordneter für den Westerwald am 18.09.2020

 

Pressemitteilung Geopark Westerwald-Lahn-Taunus stärker bekannt machen

Treffen des SPD-Landtagsabgeordneten zum Gedankenaustausch anlässlich des Tags der Geotope

Enspel. Eigentlich hätte der Geopark Westerwald-Lahn-Taunus in diesem Frühjahr sein großes Jubiläum feiern können, wäre da nicht die Pandemie dazwischengekommen. Es bleibt dem Geopark allerdings der 20. September 2020. Dann findet, wie jedes Jahr am dritten Sonntag des Septembers, der Tag der Geotope mit zahlreichen Veranstaltungen auch im Westerwald statt. So wird im Landschaftsmuseum eine neue Dauerausstellung eröffnet, die auch den Basaltabbau , das Töpferhandwerk und Impressionen der Eisenerzgewinnung beleuchtet und im Stöffelpark finden neben Führungen auch eine Gesprächsrunde zu Vulkanismus statt. Grund genug für den SPD-Landtagsabgeordneten Hendrik Hering, sich mit der Geschäftsführung des Geoparks und des Stöffels zu treffen, um zu besprechen, wie man diese hochspannende Einrichtung bekannter machen kann. Für ihn ist wichtig, was die Politik tun kann, den Geopark zu stärken.

Michael Volkwein, Mitarbeiter des Geoparks, gab Hering einen Überblick über eine Region von ganz besonderer geologischer, landschaftlicher, kultur- und montanhistorischer Qualität. Auf 3.800 Quadratkilometern Fläche, die sich vom rheinischen Schiefergebirge im Westen über den Westerwald und den Taunus bis hin zu Teilen des westhessischen Berglands erstreckt, können über 400 Millionen Jahre Erdgeschichte und über 2000 Jahre Bergbaugeschichte erkundet und erlebt werden. Hauptthema der seit 2012 als „Nationaler Geopark“ anerkannter Einrichtung, die ihre Geschäftsstelle in Braunfels hat, ist der Rohstoffabbau. Vom berühmten Lahnmarmor, der sogar im Empire-State-Buliding in New York zu finden ist über Ton und Basalt bis hin zur Erzgewinnung haben diese Rohstoffe das Leben und die Arbeitswelt nachhaltig geprägt.

Veröffentlicht von Hendrik Hering, Ihr Abgeordneter für den Westerwald am 16.09.2020

 

Pressemitteilung Arge Nister erhält 100.000 Euro vom Land für die Muschelaufzuchtstation

Extreme Wetterlagen häufen sich auf der ganzen Welt, aber auch hier bei uns im Westerwald bleiben sie nicht ohne Folgen. Wer mit offenen Augen durch die Natur geht stellt fest, dass auch im Westerwald die Natur zu kämpfen hat: Klimawandel, Waldsterben, Trockenheit, veralgte Nister und Fischsterben am Oberlauf  sind nur einige Folgen für unsere Natur. Deshalb besuchte Hendrik Hering die Arge Nister, um sich über den Zustand unserer Fließgewässer im Westerwald zu informieren und um die ARGE Nister zu informieren, dass das Land den Neubau der Muschelaufzuchtstation mit 100.000 Euro finanziell unterstützt.

Was brachte oder bringt der vor Jahren erstellte Nistervertrag den Gewässeren, wie geht es mit der Wasserrahmenrichtlinie weiter und wo besteht dringender Handlungsbedarf?

Veröffentlicht von Hendrik Hering, Ihr Abgeordneter für den Westerwald am 01.09.2020

 

Pressemitteilung Dem Wald eine neue Zukunft zu geben ist eine Herkulesaufgabe

Waldbesitzer brauchen neben den Erlösen aus dem Holzverkauf eine weitere Einnahmequelle

Kommunaler Waldbesitz spielt in Rheinland-Pfalz eine große Rolle, rd. 47% der gesamten Waldfläche gehören landesweit den Städten und Gemeinden. Im Westerwaldkreis ist dieser Anteil noch deutlich höher, in der Verbandsgemeinde Hachenburg zum Beispiel ist der Anteil fast doppelt so hoch und liegt bei 80%.

Bedingt durch die Klimaveränderungen, die zu weniger Niederschlag und höheren Temperaturen führen und unter Anderem zu diesem massiven Borkenkäferbefall der Fichte geführt hat, stehen die Gemeinden mit ihren Wäldern vor massiven Herausforderungen. Der Westerwald ist aktuell die am stärksten betroffene Region in Rheinland-Pfalz.Daher hatte der heimische Landtagsabgeordnete Hendrik Hering die Ortsbürgermeisterinnen und Ortsbürgermeister seines Wahlkreises bereits zum zweiten Mal eingeladen, um über die prekäre Lage in den kommunalen Wäldern zu reden und über die aktuellsten Entwicklungen zu informieren. Den Vertretern der Gemeinden standen  Dr. Jens Jacob, den Abteilungsleiter Forst im Mainzer Umweltministerium, die örtliche Leiterin des Forstamts Hachenburg, Frau Monika Runkel sowie den forstpolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Nico Steinbach, zum Gespräch zur Verfügung.

Veröffentlicht von Hendrik Hering, Ihr Abgeordneter für den Westerwald am 26.08.2020

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 950876 - 2 auf SPD Oberotterbach - 1 auf SPD Vorderpfalz - 1 auf SPD Neuendorf-Wallersheim - 1 auf SPD Moselweiß - 2 auf SPD Ortsverein Monzingen - 2 auf SPD Ober-Olm - 1 auf SPD Zweibrücken - 3 auf SPD Koblenz - 1 auf SPD Kirn - 1 auf SPD Obrigheim Pfalz - 1 auf SPD Mayen-Land - 1 auf SPD Neuhäusel-Kadenbach - 2 auf SPD UB Neustadt/Bad Dürkheim - 1 auf SPD Beindersheim - 1 auf SPD Urmitz - 1 auf SPD Bitburg - 1 auf SPD Etschberg - 1 auf SPD Mutterstadt - 1 auf SPD Grossniedesheim - 1 auf SPD-Landesverband: Rheinland-Pfalz - Die Zukunft gerecht gestalten. Mit uns! - 1 auf SPD Ellerstadt - 1 auf SPD Ockenfels/ Kasbach Ohlenberg - 1 auf SPD Donnersbergkreis - 1 auf ASG-SÜDPFALZ.de - 1 auf SPD Rhein-Lahn - 1 auf SPD-Stadtratsfraktion Koblenz - 1 auf SPD Stadtverband Andernach - 1 auf SPD Kreisverband Bad Kreuznach - 1 auf SPD Waldfischbach-Burgalben - 2 auf SPD Maifeld - 1 auf SPD Flacht-Aar - 1 auf SPD Stadtverband Pirmasens - 1 auf SPD Arenberg-Immendorf - 1 auf SPD Emmelshausen - 1 auf SPD Wallmerod - 1 auf SPD Gemeindeverband Nordpfälzer Land - 1 auf Sabine Bätzing-Lichtenthäler – Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Betzdorf/Kirchen und Staatsministerin in Rheinland-Pfalz - 1 auf SPD GV Weißenthurm - 1 auf SPD Wörth am Rhein - 1 auf SPD Ortsverein St. Sebastian - 1 auf SPD Lahnstein - 1 auf SPD Hilgert-Kammerforst - 1 auf SPD der Gemeinden St.Martin, Maikammer, Kirrweiler - 1 auf AG 60plus Rheinland-Pfalz - 1 auf SPD Limburgerhof - 1 auf AG 60Plus Mainz-Bingen - 1 auf SPD STAUDERNHEIM an der Nahe - 1 auf SPD Gemeindeverband Bad Bergzabern - 1 auf SPD Borod-Mudenbach - 1 auf SPD Ehrenbreitstein -

Counter

Besucher:950877
Heute:9
Online:2